bg2

Die Freiwillige Feuerwehr Wesenberg möchte sich auf den folgenden Seiten der Weltbevölkerung einmal vorstellen und wir beginnen mit etwas Geografie und Geschichte zur Stadt Wesenberg.
 
wappenWesenberg hat zurzeit 3.051 Einwohner und liegt im oberen Havelgebiet, am Woblitzsee und unweit des Großen und des Kleinen Weißen Sees, sowie des Großen Labussees inmitten der typisch mecklenburgischen Wald- und Seenlandschaft. Seit der großen Kreisgebietsreform im Jahre 2010 gehört Wesenberg zu dem größten Landkreis Deutschlands, dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, der mit einer Einwohnerzahl von über 272.922 Menschen bevölkert ist und mit einer Fläche von 5.468 km2 doppelt so groß ist wie das Saarland. Wesenberg gehört aber auch zum Amt Mecklenburgische Kleinseenplatte, mit Amtssitz in Mirow.
 
Vielleicht noch einiges zu Wesenberg selber
Die Kleinstadt Wesenberg wurde im Jahre 1252 durch den Fürst Nikolaus I. von Werle gegründet, ging aber durch eine verlorene Schlacht im Jahre 1276 an die Markgrafen Otto und Albrecht von Brandenburg, tja verloren ist verloren…. Aber auch unsere Burg wechselte 1326 ihren Besitzer, sie ging an den Ritter von Plote. Kurze Zeit später, nämlich im Jahre 1350, wütete dann noch die Pest in Wesenberg und 1471 fiel dann die Stadt an Heinrich von Mecklenburg-Schwerin. 1548 wurde zwar die evangelisch-lutherische Lehre anerkannt, aber trotzdem fanden weiter Hexenverbrennungen, ja auch bei uns, statt. Und wie sollte es auch anders kommen, im Jahre 1621 wechselte die Wesenberg schon wieder ihren Besitzer, dieses Mal an Mecklenburg-Güstrow! Dann kam es ganz hart! Am Ende des Dreißigjährigen Krieges, 1648, stand die Stadt am Rande des Ruins….
 
Die war aber erst der Anfang, denn von 1676 – 1737 wüteten vier verheerende Brände in der Stadt und dazwischen, nämlich 1715 während des nordischen Krieges, zogen russische und preußische Truppen durchfeuer Wesenberg und plünderten. 1833 wurde dann für die fleißigen Wesenberger Kinder der Schulzwang eingeführt und das Schulgebäude „Hohe Straße“ eingeweiht. Die Post kam dann auch, 1834 durch ein eigenes Postamt in Wesenberg! Im Mai 1890 wurde dann auch noch die Bahnstrecke Mirow – Neustrelitz in Betrieb genommen und ab 1908 hielt dann auch der elektrische Strom Einzug in Wesenberg. Dann wurde endlich auch die Freiwillige Feuerwehr Wesenberg gegründet und das war 1925! Im Jahre 1938 entstand dann auch das eigene Kino, welches heute wieder nach einer langen und Intensiven Sanierung in Betrieb ist.
 
Auch der 2. Weltkrieg erreichte 1945, durch den Einmarsch sowjetischer Truppen, die Kleinstadt! Das Ergebnis sind etwa 20 durch Brand zerstörte Gebäude, darunter die Burg, der Bahnhof und vor allem die Häuser am Markt in der Mittel- und Seestraße, auch die Havelbrücke wurde gesprengt und erst 1953 wieder in Betrieb genommen. Über ihr führt heute die Bundesstraße 198 durch Wesenberg! Ab 1990 wurde dann mit zahlreichen Stadt- und Burgsanierung begonnen.
 
Heute gehören zu Wesenberg die Ortsteile: Ahrensberg, Below, Hartenland, Klein Quassow, Pelzkuhl, Strasen und Zirtow. Seit dem 1. Januar 2001 ist Strasen ein Stadtteil von Wesenberg und beherbergt auch eine Löschabteilung der Wesenberger Feuerwehr.
 
Kommen wir nun zu unserer Feuerwehr
 
Gerätehaus 2015
Wir wurden durch den Landkreis Mecklenburg-Strelitz, dem heutige Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, und dem Land Mecklenburg-Vorpommern bei unserer aktuellen Größe zu einer Stützpunktfeuerwehr ernannt. In unserer Feuerwehr sind 23 aktive Einsatzkräfte im Dienst.
 
Wir verfügen zur Zeit im Wesenberger Gerätehaus über folgende Einsatzfahrzeuge: TLF 16/24-Tr Typ MAN, SW 2000 (BUND Katastrophenschutz), ein HLF 10/6 Typ MAN und einem Mannschaftstransporter Typ VW Crafter. Des weiterem verfügen wir noch über einen Umweltanhänger samt Schlauchboot, 1 Beleuchtungsanhänger, 1 Tragkraftspritzenanhänger, 2 Schlauchtransportanhänger, 1 Schaumbildneranhänger mit 450 Liter Schaummittel und ein Mehrzweckboot mit Trailer. Nähere Angaben zu unserer Technik findet ihr unter dem Link Technik.
 
Zu unseren Schwerpunktaufgaben gehören die Brandbekämpfung (Gebäude, Fahrzeuge, Wald- und Flächenbrände) und die Technische Hilfeleistung u.a. bei Verkehrsunfällen auf den Bundestraßen 198 und 122, sowie auf den Land- und Kreisstraßen im Ausrückebereich. Ein weiterer Schwerpunktbereich sind die Einsätze auf den vielen Seen und Flüsse bei uns im Amt. Denn mit der zunehmenden Wassertouristik steigen auch die Unfälle auf den Gewässern, sei es nun eine hilflose Person im Wasser, gefährliche Flüssigkeiten oder brennende Wasserfahrzeuge.
 
Seit dem 25.11.2008 werden wir von der integrierten Rettungsleitstelle Mecklenburgische Seenplatte, mit Standort Berufsfeuerwehr Neubrandenburg, alarmiert. Denn die Landkreise Demmin, Müritz, Mecklenburg-Strelitz und die Stadt Neubrandenburg haben im Jahre 2007 den Zusammenschluss ihrer Kreisleitstellen zu einer gemeinsamen, modernen und integrierten Regionalleitstelle beschlossen. Neben der Alarmierung mit Sirene und Funkmeldeempfänger erhalten wir auch ein sogenanntes Alarmfax, welches uns weitere wichtige Informationen zum Einsatz bereitstellt. Seit September 2011 werden wir digital alarmiert, hierfür stehen uns digitale Funkmeldeempfänger der Marke EuroBOS Zeus zur Verfügung. Auch der Funkverkehr im 2- und 4-Meter Bereich wurde 1 Jahr später eingeführt.
 

 

logo dfv1 LFVM V Logo KFV MSE banner 234x60 funkstoff logo