bg2

 
 
 
bei unsDie Jugendarbeit in der Freiwilligen Feuerwehr Wesenberg hat eine 30-jährige Tradition. Die „Arbeitsgemeinschaft Junger Brandschutzhelfer“ wurde bereits im Jahre 1970, im Zusammenwirken mit der Schule Wesenberg, gegründet. Ziel dieser Arbeitsgemeinschaft war es, die Kinder auf dem Gebiet des Brandschutzes zu unterweisen, sie mit der Arbeit Feuerwehr vertraut zu machen und um Nachwuchs für die Feuerwehr heranzubilden.
 
Bis 1973 wurde die Arbeitsgemeinschaft von Günter Oschlitzki, als Lehrer und gleichzeitiger Feuerwehrmann, betreut und unterrichtet. Höhepunkte bildeten schon damals die Teilnahme am Wirkungsbereichsausscheid und 1973 konnten erstmals drei Angehörige der Arbeitsgemeinschaft eine Woche Ferien im Pionierlager Ahlbeck verbringen. In Folge nahmen fast jährlich Wesenberger Jungs am Pionierlager Ahlbeck teil.
 
Von 1975 – 1980 wurde die Arbeitsgemeinschaft von den Kameraden Reinfried Tschirch und Werner Wassel betreut. Leider musste die Verantwortung der Schule immer wieder durch die Wehrleitung eingefordert werden. Mit viel Begeisterung erlernten die Jungen die Arbeit der Feuerwehr kennen und 1980 konnten die ersten Jungen in die Feuerwehr übernommen werden.
 
Obwohl noch selbst sehr jung, aber für die Feuerwehr begeistert, übernahm der Kamerad Martin Gohlke 1981 die Aufgabe des Gruppenwartes. Eine Unterbrechung seiner Tätigkeit erfolgte ab 1985 während der Ableistung des Wehrdienstes. Bis zum Jahre 1989 erklärten sich die Kameraden Thomas Tschirch und Ronald Giesel bereit, die Arbeitsgemeinschaft zu leiten, die zu diesem Zeitpunkt 11 Angehörige hatte. Im Jahre Oktober 1989 betrug die Arbeitsgemeinschaftsstärke 12 Schüler und der Kamerad Gohlke übernahm wieder die Arbeitsgemeinschaftsleitung.
 
Auch während der Wirren der Wende konnte erreicht werden, dass die Arbeitsgemeinschaft nicht zerfiel. Am 02.05.1991 konnte dann aus der Arbeitsgemeinschaft die Jugendfeuerwehr Wesenberg gegründet werden. Bereits 1995 konnten 7 Kameraden in den Einsatzdienst übernommen werden, von denen auch heute noch einige Kameraden dabei und gestandene Feuerwehrmänner mit guter Ausbildung und Qualifikationen (1 stellv. Wehrführer, einigen Maschinist und unser Jugendfeuerwehrwart) sind.
 
Die Stärke der Jugendfeuerwehr nahm ab 1992 ständig zu, sodass gleich 2 Ausbildungsgruppen gebildet werden konnten. In der 1. Gruppe waren 9 und in der 2. Gruppe 16 Mitglieder aktiv dabei. Als Jugendwarte sind die Kameraden Martin Gohlke und Norbert Junge tätig und im Rahmen des Kreisfeuerwehrverbandes erfolgten Teilnahmen an Kreisjugendfeuerwehrtagen. Im Rahmen von Exkursionen besuchten die Jugendfeuerwehrangehörigen unter anderem die Flughafenfeuerwehren Hamburg und Neubrandenburg-Trollenhagen, sowie das Feuerwehrmuseum Norderstedt. Ein weiterer Höhepunkt war der 1999 stattfindende Kreisjugendfeuerwehrtag, welcher im Wesenberger Waldstadion durchgeführt wurde. Gastgeber war die Jugendfeuerwehr Wesenberg, welche aktive Unterstützung durch die Kameradinnen und Kameraden der Wehr erhileten, welche die Organisation und Versorgung der teilnehmenden Mannschaften sicherstellten. Mit der Jugendfeuerwehr der Stadt Flensburg besteht seit mehreren Jahren ein Freundschaftliches Verhältnis.
 
Seit 1997 nimmt die Jugendfeuerwehr Wesenberg am jährlichen Orientierungslauf, der von der Jungendfeuerwehr der Stadt Neubrandenburg ausgerichtet wird, teil. In den darauf folgenden Jahren nehmen auch immer mehr Jugendwehren aus den Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und aus den Partnerstädten Flensburg und Österreich teil.
 
Im Jahr 1998 konnten 6 Mitglieder die Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr, die ebenfalls im Wesenberger Waldstadion stattfand, absolvieren und in diesem und im darauf folgenden Jahr konnten 8 Kameraden in den aktiven Dienst übernommen werden.
 
Jedes Jahr gestaltet die Jugendfeuerwehr eine gemeinsame Ferienwoche in den Sommermonaten. So nehmen sie entweder gemeinsam mit anderen Jugendwehren, u. a. aus Neustrelitz, Mirow und Userin, am Zeltlager im Aus- und Fortbildungszentrum Neuendorf teil, oder fahren alleine in die Ferien, wie z.B. auf den Bauernhöfen Fehmarn (Ostsee) und Wennbüttel (Nordsee). In den Jahren 2007 und 2008 nahm die Wesenberger Jugendfeuerwehr auch am sogenannten Action-Weekend, des Magazins „Lauffeuer“, im FortFun-Park im Sauerland teil. Hier trafen sich in jedem Jahr über 1.500 Jugendliche aus Deutschlands Jugendwehren, um an diesem Wochenende gemeinsam Spaß zu haben und neue Freundschaften zu knüpfen.
 
djfZum heutigen Zeitpunkt besitzt unsere Jugendfeuerwehr 9 Kinder (7 Jungen + 2 Mädchen) zwischen 9 und 13 Jahren. Die 2-stündigen Ausbildungen finden (fast) immer an den Samstagen um 14:00 Uhr im Wesenberger Gerätehaus statt. Zurzeit beinhalten die Ausbildungen 30% Theorie- und 70% Praxisunterricht. Die Ausbildungen werden vom ausgebildeten Jugendfeuerwehrwart Thomas Junge, sowie 2 Unterstützern durchgeführt. Tage der offenen Tür, der Gründungstag der FFw, das Burgfest und der St. Martinstag wurden und werden aktiv von der Jugendfeuerwehr unterstützt. Sobald das 18. Lebensjahr erreicht wird, arbeiten die Kameradinnen und Kameraden voll im Einsatzdienst mit.
 
 

50 Jahre DJFLJFM Vbanner 234x60kjfmse