bg2

Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Freiwilligen Feuerwehr Wesenberg kann bereits auf eine über 40-jährige Tradition zurück blicken.
 
Im Jahre 1970 konnte im Zusammenwirken mit der Wesenberger Schule die „Arbeitsgemeinschaft Junger Brandschutzhelfer” gegründet werden. Ziel dieser Arbeitsgemeinschaft war es, die Kinder auf dem Gebiet des Brandschutzes zu unterweisen, sie mit der Arbeit Feuerwehr vertraut zu machen und um Nachwuchs für die Freiwillige Feuerwehr Wesenberg heranzubilden. Bis 1973 wurde die Arbeitsgemeinschaft von Günter Oschlitzki, als Lehrer und gleichzeitiger Feuerwehrmann, betreut und unterrichtet.
Von 1975 – 1980 wurde die Arbeitsgemeinschaft von den Wesenberger Feuerwehrkameraden Reinfried Tschirch und Werner Wassel betreut. Mit viel Begeisterung erlernten die Jugendlichen die Arbeit der Feuerwehr und 1980 konnten die ersten jungen Männer in die Freiwillige Feuerwehr Wesenberg übernommen werden.
 
Ab 1981 übernahm der noch junge Feuerwehrkamerad Martin Gohlke die Aufgabe des Jugendwartes. Während seiner Wehrdienstzeit (1985-1989) wurde er durch die Kameraden Thomas Tschirch und Ronald Giesel vertreten, wo die Arbeitsgemeinschaft bereits 11 Angehörige besaß. Am 02. Mai 1991 konnte dann aus der „Arbeitsgemeinschaft Junger Brandschutzhelfer” die Jugendfeuerwehr Wesenberg gegründet werden und bereits 1995 konnten 7 Kameraden in den Einsatzdienst der Freiwilligen Feuerwehr Wesenberg übernommen werden, von denen auch heute noch einige Kameraden dabei und gestandene Feuerwehrmänner mit guter Ausbildung und Qualifikationen sind.
 
Die Stärke der Jugendfeuerwehr nahm ab 1992 ständig zu, sodass gleich 2 Ausbildungsgruppen gebildet werden konnten. In der 1. Gruppe waren 9 und in der 2. Gruppe 16 Mitglieder aktiv dabei. Als Jugendwarte sind die Kameraden Martin Gohlke und Norbert Junge tätig und im Rahmen des Kreisfeuerwehrverbandes erfolgten Teilnahmen an Kreisjugendfeuerwehrtagen. Im Rahmen von Exkursionen besuchten die Jugendfeuerwehrangehörigen unter anderem die Flughafenfeuerwehren Hamburg und Neubrandenburg-Trollenhagen, sowie das Feuerwehrmuseum Norderstedt. Ein weiterer Höhepunkt war der 1999 stattfindende Kreisjugendfeuerwehrtag, welcher im Wesenberger Waldstadion durchgeführt wurde. Gastgeber war die Jugendfeuerwehr Wesenberg, welche aktive Unterstützung durch die Kameradinnen und Kameraden der Wehr erhileten und die Organisation und Versorgung der teilnehmenden Mannschaften sicherstellten.
 
Seit 1997 nehmen unsere Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr am jährlich stattfindenden Orientierungslauf, der von der Jungendfeuerwehr der Stadt Neubrandenburg und dem Kreisfeuerwehrverband ausgerichtet wird, teil. Ebenso konnten 1998 6 Mitglieder der Jugendfeuerwehr die Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr absolvieren. In diesem und im darauf folgenden Jahr konnten 8 Kameraden in den aktiven Dienst übernommen werden.
 
Wegen fehlendem Nachwuchs konnte in den 2000er dann nur noch ein Jugendfeuerwehrgruppe erhalten bleiben, welche dann vom Kameraden Norbert Junge geleitet wurde. In den darauf folgenden Jahren nahmen unsere Jugendfeuerwehrmitglieder an zahlreichen Freizeit- und Ferienanktivitäten, wie z.B. die Sommerferienlager des Kreisfeuerwehrbandes und auf den Bauernhöfen Fehmarn (Ostsee), Wennbüttel (Nordsee) und 2007 + 2008 mit weiteren 1.500 Jugendfeuerwehrmitgliedern aus ganz Deutschland am „Action-Weekend” des Magazins „Lauffeuer” im saarländischen Fort-Fun Park teil. Weitere spannende Highlights aus den folgenden Jahren sind in Artikel und Bildergallerien aufgeführt.
 
Seit 2016 wird unsere Jugendfeuerwehr von Thomas Junge, Anja und Andreas Equitz geleitet. Nach einigen Ein- und Austritten konnte im Jahre 2017 dann auch wieder die Mitgliederzahl stabil gehalten und sogar erhöht werden. Zum Ende des Jahres engagieren sich 7 Mädchen und 6 Jungen im Alter von 8 bis 14 Jahren in unserer Jugendfeuerwehr. Da auch die Nachfrage von Kindern ab 6 Jahren stieg, wurde Anfang 2017 auch eine Kinderfeuerwehr ins Leben gerufen, in der sich mittlerweile 4 Mädchen und 6 Junge engagieren. Renè und Jennifer Deparade kümmern sich hier um die fachgerechte Brandschutzerziehung und -aufklärung.

50 Jahre DJFLJFM Vbanner 234x60kjfmse