bg2

Am Samstag den 27.08.2016 fand nicht nur das Vier-Tore Fest der Stadt Neubrandenburg statt, sondern auch der bereits 19. Orientierungslauf der Jugendfeuerwehren, an der 22 Mannschaften aus den Landkreisen Mecklenburgische Seenplatte und Rostock, sowie den Städten Flensburg, dem polnischen Karlino und zum ersten Mal auch die Jugendfeuerwehr Berlin-Pankow teil nahmen. Genau wie die Berliner, reisten auch weitere Mädchen und Jungen mit ihren Betreuern aus den Jugendfeuerwehren Neubrandenburg, Flensburg und Karlino bereits am Freitag an und nahmen am Wochenendzeltlager auf dem Gelände der Jugend- und Schulungszentrum Neuendorf teil, wo sie auf die bereits campenden Jugendfeuerwehr Wesenberg und Zwergenfeuerwehr Lindetal-Cölpin trafen.

 

Pünktlich um neun Uhr konnte bei strahlendem Sonnenschein der Startschuss für die erste Mannschaft an der Berufsfeuerwehr Neubrandenburg fallen. Auf einer Strecke von über sechs Kilometern Länge quer durch die Neubrandenburger Südstadt, den Kulturpark, am Oberbach entlang bis hin zur Innenstadt mussten an 12 Stationen die verschiedensten Aufgaben im Team erfüllt werden. So mussten nicht nur verschiedene Feuerwehrspezifische Aufgaben wie Knoten, Erste Hilfe, eine Leiter- und eine Schlauchschnelligkeitsübung absolviert werden, sondern auch jede Menge Geschicklichkeits- und Spielaufgaben. Unter der Mannschaft „Die Elite“ nahmen auch der Kreiswehrführer Norbert Rieger und Kreisjugendfeuerwehrwart Dominik Tramp, sie wurden von 2 Kameraden aus Lindetal und Wesenberg unterstützt, am Lauf teil und testeten persönlich die verschiedensten Stationen aus. Zieleinlauf war am Stargarder Tor, wo auch am Nachmittag zusammen mit Neubrandenburg's Oberbürgermeister Silvio Witt, neu.sw Vorsitzender Holger Hanson, Kreisbrandmeister a.D. Josef Augustin, Brandoberamtsrat Frank Bühring, stellv. Kreisjugendfeuerwehrwartin Marga Klenowetz und Kreiswehrführer Norbert Rieger die Siegerehrung vorgenommen wurde.

 

Bürgermeister Witt und Stadtwerkechef Hanson erfreuten sich über die zahlreiche Teilnahme der Jugendfeuerwehren aus Nah und Fern und lobten dessen ehrenamtliche Tätigkeit. Ein großes Lob ist auch den Organisatoren und Betreuern der Stationen aus zu sprechen. Wichtig bei den heißen Temperaturen war auch die Versorgung aller mit erfrischenden Getränken. Am Ende konnte die heimische Neubrandenburger Jugendfeuerwehr-Innenstadt 2 den ersten Platz und den Wanderpokal aus den Händen von Bürgermeister Witt entgegen nehmen. Auf Platz 2 landeten die Neueinsteiger aus Berlin-Pankow 1 gefolgt von der Jugendfeuerwehr Neubrandenburg-Oststadt 1. Unsere Jugendfeuerwehr belegte in diesem Jahr leider nur den 19. Platz, aber der Spaß und die Teilnahme lag an erster Stelle. Die einzige angetretene Zwergenfeuerwehr kam aus Lindetal-Cölpin und absolvierte die kleinere Strecke mit Bravour, konnte sich so alleine den Pokal sichern. Im Anschluss spendierte Hanson allen, die ein Bekleidungsstück der Jugendfeuerwehr bzw. Feuerwehr trugen ein kühles Erfrischungsgetränk.

50 Jahre DJFLJFM Vbanner 234x60kjfmse