eiko_icon eiko_list_icon Schornsteinbrand

Brandeinsatz > Wohngebäude
Zugriffe 874
Einsatzort Details

Datum 23.11.2018
Alarmierungszeit 19:19 Uhr
Einsatzende 21:15 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 56 Min.
Alarmierungsart DME/Divera und Sirene
Mannschaftsstärke 11
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Wesenberg
Fahrzeugaufgebot   LF 10/6  TLF 16/24-Tr  MTW
Brandeinsatz

Einsatzbericht

Nur drei Tage nach dem letzten "Feuer Groß" läuteten heute Abend erneut die Funkmelder, Handys und Sirenen bei den Feuerwehren des Amtes Mecklenburgische Kleinseenplatte.
In Wustrower "Am Kirchberg" schlugen aus einem Schornstein eines Einfamilienhaus Funken empor und riefen somit Zeitgleich die Feuerwehren aus Wustrow, Wesenberg, Strasen, Priepert, Neustrelitz (Sondertrupp mit Drehleiter und Tanklöschfahrzeug) und die Feuerwehrführungsgruppe des Amtes auf dem Plan. Durch den Einsatzleiter der Feuerwehr Wustrow wurde zeitnah auch der zuständige Schornsteinfeger hinzu gerufen. 
Nach einer gründlichen Lageerkundung konnte Glücklicherweise keinerlei Brandausbreitung festgestellt werden, so dass einzelne Einsatzkräfte, wie z.B. die Kameraden aus Neustrelitz, den Einsatzort nach und nach verlassen konnten. Zur Absicherung standen aber Atemschutzgeräteträger und eine Löschwasserversorgung parat.
Durch den Schornsteinfeger wurde der Schornstein gründlich gereinigt und der Brandrauch und -geruch aus dem Haus mittels Lüfter geblasen.
 
Personen kamen nicht zu Schaden und die Feuerwehren waren mit 48 Einsatzkräften vor Ort. Wegen der Anzahl der Einsatzfahrzeuge musste die Bundesstraße 122 kurzfristig gesperrt werden. Der Einsatz wurde auch hier wieder durch die Feuerwehrführungsgruppe des Amtes Mecklenburgische Kleinseenplatte führend unterstützt.
 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 

Einsatzstatistik

112 Feuerwehr

Motiv Freiwillige Feuerwehr 1

logo dfv1 LFVM V Logo KFV MSE banner 234x60 funkstoff logo