bg2

Rettungsübung beim Frühlingsfest der Firma Wallentin & Partner

Am 08. April 2017 fand auf dem Firmengelände der Wesenberger Firma für Landmaschinen und Kommunaltechnik, Wallentin & Partner, das Frühlingsfest und „Tag des Rasenmähers“ statt, wozu auch die Freiwillige Feuerwehr Wesenberg von den beiden Geschäftsführern Stefan Müller und Thomas Wallentin recht herzlich eingeladen wurden.

Weiterlesen: Rettungsübung beim Frühlingsfest der Firma Wallentin & Partner

Weitere Verbesserungen der Feuerwehr durch neue Ausrüstung und Technik

Auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wesenberg, die am 25.03.2016 in den eigenen Räumen stattfand, stand auf dem Jahresbericht des Wehrführers Martin Gohlke ein ganz besonderer Dank ganz oben auf seiner Liste. Da er 2016 seinen Führungslehrgang bei der Neubrandenburger Berufsfeuerwehr mit Weiterbildungslehrgängen an der Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz in Malchow, wie auch bei der Berufsfeuerwehr Berlin zu tun hatte, lastete die gesamte Mehrarbeit auf den Schultern seines Stellvertreter Robert Bartz, den er seinen Dank aussprach.

Weiterlesen: Weitere Verbesserungen der Feuerwehr durch neue Ausrüstung und Technik

Notruf 112: Dran bleiben rettet Leben

Deutscher Feuerwehrverband informiert zum Notruftag am 11. Februar 2017
 
112EuropaBerlin – 500 Millionen Menschen, ein Notruf: Über die kostenfreie Telefonnummer 112 erhalten Hilfesuchende in allen Ländern der Europäischen Union Schutz und Hilfe von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdiensten. Um diese Nummer bekannter zu machen, findet am 11. Februar der europaweite Notruftag statt. „Wir wollen die Menschen darüber informieren, dass der Notruf 112 nicht nur in Deutschland, sondern europaweit für schnelle, zuverlässige Hilfe steht“, erklärt Frank Hachemer, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV).

Angriff auf Einsatzkräfte: Umdenkprozess nötig

Geplante Strafrechtsverschärfung: DFV mahnt präventive Maßnahmen an
 
logo dfv1Berlin – „Eine Vielzahl der Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner in Deutschland hat schon einmal Erfahrungen mit gegen sie gerichteter Gewalt gemacht. Wir begrüßen grundsätzlich die geplante Strafrechtsverschärfung. Diese reicht aber nicht aus, da wir zudem einen Umdenkprozess in der Bevölkerung schaffen müssen. Daher braucht es präventive Maßnahmen, um Gewalt gegen Einsatzkräfte zu verhindern“, bewertet Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), den nun durch das Kabinett beschlossenen Gesetzesentwurf.

logo dfv1 LFVM V Logo KFV MSE banner 234x60 funkstoff logo