• 24h - 365 Tage

Neues Feuerwehrhaus wird Realität

Auf diesen Moment haben die Feuerwehrleute aus der Woblitzstadt Wesenberg lange gekämpft und jetzt wird er zur Wirklichkeit. Denn die Mängelliste am und um das jetzige Feuerwehrgebäude in der Bahnhofstraße, welches im Oktober 1969 in Dienst gestellt wurde, wird immer länger.
Insbesondere die elektrische Anlage und die Heizung sind dringend sanierungsbedürftig, denn gerade in den Wintermonaten herrschen in der Fahrzeughalle nur wenige Grad über 0, sodass die Kameradinnen und Kameraden in kalte und feuchte Einsatzkleidung steigen müssen. Auch die zu enge Fahrzeughalle erfülle schon lange nicht mehr die aktuelle Norm der Hanseatischen Feuerwehrunfallkasse. Des weiterem stelle der unüberschaubare Kreuzungsbereich Lindenstraße/Bahnhofstraße ein erhöhtes Gefahrenpotenzial dar und das angrenzende Wohngebiet fühle sich durch den Lärm der Ausbildungen und Einsätze belästigt.
 
In der diesjährig gegründeten Feuerwehrarbeitsgruppe wurde dann ausführlich an eine Verbesserung der Umstände gearbeitet. So wurde neben einem großen Um- und Ausbau auch an einen kompletten Neubau gearbeitet, welches dann als Favorit in Betracht kam. Arbeitsgruppenleiter Heino Rechlin (Die Linke) konnte dann auf der Stadtvertreterversammlung am 10.09.2015 verkündigen, dass nicht nur die Arbeitsgruppe, sondern auch der Bauausschuss der Stadt einen Neubau für sinnvoll hält. Auch der Standort sei schon gefunden. Die Adresse des neuen Feuerwehrgebäudes heißt dann in Zukunft „Am Pump“ und grenzt direkt an der B198. Welches aber für viele Feuerwehrleute zum Problem wird, müssen sie nämlich im Einsatzfall über die vielbefahrene Bundesstraße. Hierzu hat Bürgermeister Helmut Hamp aber bereits mit dem zuständigen Straßenbauamt gesprochen und für das Problem solle demnach leicht eine Lösung gefunden werden. Wie das Gebäude aussehen soll, steht auch schon fest. Wesenberg’s Stadtvertreter wollen sich die Bauweise, Struktur und Fläche bei der Nachbarwehr Mirow abgucken. Sie konnten ihr neues Gerätehaus im März 2012 beziehen.
 
Bevor der Bau beginnen kann, muss jetzt bis Mitte Oktober ein Antrag beim Minister gestellt werden, um schnellst möglich Fördergelder für das 1,3 Millionen Euro teure Gebäude zu erhalten. „Das ist der Preis, wenn wir gleich los legen. Je länger wir warten, desto teurer wird es bei den ständig steigenden Preisen in der Baubranche“, war vom Stadtoberhaupt Hamp zu erfahren.
 
Letzte Einsätze
Technische Hilfeleistung
05.11.2019 um 18:11 Uhr
weiterlesen
Brandeinsatz
17.10.2019 um 19:43 Uhr
Campingplatz Drewensee
weiterlesen

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Wesenberg
Bahnhofstraße 13
D-17255 Wesenberg

www.Feuerwehr-Wesenberg.de

info(at)feuerwehr-wesenberg.de

Neue Sprechzeiten!

sprechzeiten

© 2020 Finance All Rights Reserved. Designed by RadiusTheme.com